Kvelertak

Kvelertak ist eine norwegische Band, die 2007 quasi mit einem lauten Knall das Tageslicht erblickt hat. Denn seither geht es steil bergauf, die Studio-Alben werden in der Metal Szene gefeiert und die Shows sind eigentlich immer ausverkauft. Mittlerweile als Headliner, aber auch davor hat sich das Publikum mindestens genau so auf die Support-Band gefreut wie auf den Haupt-Act. Für Metal Fans gehört ein Kvelertak Konzert zum Pflichtprogramm.

vor 2 Jahren

Vizediktator

Als Vorband von Radio Havanna kommen im März die sympathischen Berliner von Vizediktator in München auf die Bühne. Mit ihrem Debüt Album “Kinder der Revolution” haben die drei Burschen nicht nur in Berlin ihre Runden gedreht. Mit ihrer Energie und ihrem Hauptstadt-Charme heizen sie jeder Location ein.

vor 2 Jahren

TURNSTILE

TURNSTILE machen frischen, modernen Hardcore-Punk mit Anlehnung an die Ursprünge der Punk Bewegung. Hier werden aufgeweckte Texte über melodische Riffs gebrüllt, die sowohl zum Tanzen als auch zum Mitsingen animieren. Live gibt die Band immer Vollgas, wovon sich im März auch in München ein Bild gemacht werden darf.

vor 2 Jahren

Swain

Boysetsfire Frontmann Nathan Gray ist mittlerweile auch Solo unterwegs. Im Februar spielt er inklusive Band im Backstage, München und bringt unter Anderem Swain als Support-Act mit. 

vor 2 Jahren

Every Time I Die

Die Band Every Time I Die ist zwar auch schon ganz schön lange unterwegs und in der Metal Szene sicherlich kein unbeschriebenes Blatt mehr. Doch vor allem das aktuelle Album “Low Teens” aus dem Jahre 2016 hat noch mal so richtig gezeigt, warum die Band sich sowohl auf Platte, als auch live unbedingt zu Gemüte geführt werden muss. Außerdem an dem Abend zu sehen die nicht weniger sehenswerten While She Sleeps.

vor 2 Jahren

Twelve After Elf + Interview

Vor allem in den 90ern ging bei dieser Münchner Band so Einiges. Ihr 1999er Debüt Album “TAE” wird bis heute in gewissen Kreisen als aussagekräftiges Zeitgeist-Werk geschätzt und absortiert unter dem Motto: “Wenn diese Band nur weiter gemacht hätte”. 2012 traten die Musiker von Twelve After Elf erstmals wieder gemeinsam auf – seitdem eigentlich jährlich. Im Januar wird diese einzigartige Band eingeladen, um den 29. Geburtstag des Backstage München zu feiern. Mit von der Partie sind Slamdamn, Grand Massive und The Cromptons. Hin da!

vor 2 Jahren

Stray From The Path

Die Hardcore Punker Stray From The Path gibt es seit 18 Jahren, in denen sie bisher sechs Studioalben veröffentlicht haben. Nach zahlreichen Touren mit Szene-Größen wie Norma Jean, Stick To Your Guns oder Every Time I Die, ist die Band selbst nun zum Headliner angewachsen. Im Dezember stehen sie wieder im Münchner Backstage auf der Bühne.

vor 3 Jahren

Skindred

Skindred ist eine britische Heavy Metal Band, die viele Genres in ihre Musik mit einfließen lässt. Oft verschmilzt hier Reggae, Ska oder Drum & Bass mit den harten Metal Teilen der Lieder. Das garantiert live einen energetischen Mix, der den Briten bereits den Preis als “Best Live Band” bei den UK Metal Hammer Golden Gods Awards gesichert hat.

vor 3 Jahren

Okilly Dokilly

Jeder Fan der Simpsons kennt den nervigen Nachbarn Ned Flanders, der es eigentlich immer nur gut meint. Mit seiner unbändigen Lebensfreude grinst er über die Hecke und ruft zuversichtlich “Okilly Dokilly”. Genau dieses Lebensgefühl fängt die Band Okilly Dokilly aus Phoenix, Arizona ein, denn sie haben sich den gläubigen Nachbarn zum Vorbild genommen und eine Ned Flanders Metalcore Band gegründet – natürlich inklusive passender Klamotten und Schnauzer.

vor 3 Jahren

August Burns Red

Seit 2003 mischen die US-Amerikaner von August Burns Red bereits in der Musikszene mit. Mit ihrem Metalcore wird es rhythmisch hoch komplex, während die brachialen Breakdowns dafür sorgen, dass die Köpfe trotzdem taktvoll wackeln. Bereits acht Alben hat die Gruppe auf dem Buckel und bespielt damit nun das Backstage Werk.

vor 3 Jahren

Kadavar

Die Band Kadavar steht für echten, handgemachten Rock aus der Hauptstadt. Zu dritt dröhnen die drei langhaarigen Musiker ihren Sound durch jede Menge Konzerthallen und erspielen sich dabei Fans auf internationaler Ebene. Die Musik setzt sich zusammen aus klassischem Rock’n’Roll mit Elementen aus Psychedelic-, Stoner- & Krautrock.

vor 3 Jahren

PUP

Die Kanadier PUP haben sich mit ihrem energetischen Sound, ihrer perfekten Mischung aus Humor und Melancholie, sowie mit ihren hochwertig produzierten Videos mitten ins Herz der Punk Szene gespielt. Im April 2019 erst erschien das neue Album “Morbid Stuff”, das an den hochgelobten Vorgänger “The Dream Is Over” anknüpfte. Für jeden Punk Fan ist diese Band reinste Seide für Ohren und Augen.

vor 3 Jahren

Tito & Tarantula

Jedem Robert Rodriguez Fan dürfte diese Band etwas sagen. Auf die legendäre Bar-Szene in “From Dusk Till Dawn” passt der Auftritt von Tito & Tarantula wie die Faust aufs Auge. Doch auch abseits ihres großen Hits überzeugt die Band mit energiegeladenem Blues Rock, der alle zum tanzen bringt.

vor 3 Jahren

Lord Dying

Für alle Fans von Stoner-Metal & Sludge kommen gleich drei Bands nach München, die diese Gelüste voll und ganz erfüllen werden. Lord Dying, Earth Ship & Godsground sind zusammen auf Tour und haben eine geballte Ladung harte Riffs und schleppende Rhythmen dabei.

vor 3 Jahren

Touché Amoré

Die Band Touché Amoré steht seit 12 Jahren für extrem emotionalen & authentischen Post-Hardcore. Dabei haben sie sich absolut dem DIY-Gemüt verschrieben und sich damit eine riesige Anhängerschaft erarbeitet. Die Konzerte der Band sind stets von Angesicht zu Angesicht mit dem Publikum und versprechen ein eindrucksvolles Erlebnis. Mit von der Partie sind die Co-Headliner Deafheaven, die mit ihrem Blackgaze ganze Genre-Wände durchbrochen haben. Ein wichtiger Abend für Freunde harter Musik.

vor 3 Jahren

SUNN O)))

Wer schon mal etwas von SUNN O))) mitbekommen hat, weiß von der Hürde, diese Band musikalisch zu beschreiben. Sie ignorieren sämtliche, Genregrenzen und bieten live eine einzigartige Soundlandschaft mit Einflüssen aus Drone, Metal und Jazz und unzähligen weiteren Richtungen. Ein intensives Live-Erlebnis.

vor 3 Jahren

Soulfly

Keinem Fan von harter Rock-Musik muss zwei mal erklärt werden, wer Soulfly ist. Seit 1997 steht die Thrash Metal Band um Max Cavalera für groovigen Metal, der bei den Fans nahezu kultische Begeisterung hervorruft, sobald dieser über die Bühnen der Republik geschmettert wird. Der Abend wird sich mit den Co-Headlinern von Combichrist, sowie der Support-Band RAVE THE REQVIEM geteilt.

vor 3 Jahren

Animals As Leaders

Animals as Leaders ist eine US-amerikanische Progressive Metal Band, die von Gitarrist Tosin Abasi gegründet wurde. Die Musik der Gruppe ist rein instrumental, hoch anspruchsvoll und fast schon mathematisch. Mit vielen Taktwechseln, großer Dynamik zwischen schnell, langsam, laut und leise, werden die Ohren sowohl beansprucht, als auch belohnt. Die Band spielt im Zuge des kostenlosen Free & Easy Festivals im Backstage. Unter anderem spielt dort auch Bands wie Rolo Tomassi ode Less Than Jake.

vor 3 Jahren

FULL OF HELL

FULL OF HELL ist an diesem Abend Vorband von Napalm Death, also ist der Takt hier schon vorgegeben. FULL OF HELL ist eine Grindcore Band aus Pennsylvania, die seit 2009 den Lärm durch die Hallen dieser Welt schmettert. Hier wird erbarmungsloser, harter, schneller Noise fabriziert. Dieser Abend ist für alle Fans von lauter Musik ein Fest.

vor 3 Jahren

Monolord

Monolord ist eine Doom Metal Band aus Göteborg in Schweden. Mit ihrem Sound spielen sie sich nicht etwa von Riff zu Riff, sondern schaffen viel mehr eine Atmosphäre aus massivem Getöse und basslastiger Wucht. Als Vorband spielen die Hamburger Doom Punker Kavrila, die ebenfalls mit ihrer Härte glänzen.

vor 3 Jahren

Jawbreaker

Jawbreaker sind Veteranen der 90er Emo Bewegung und haben viel zum Sound aktueller Bands beigetragen. Die Gruppe hat sich 1986 in New York City gegründet und in den Mittneunzigern eine große Anhängerschaft für sich gewinnen können. 1996 lösten sie sich schließlich auf und widmeten sich anderen Projekten – zum Beispiel Jets to Brazil, einem nicht weniger einflussreichen Vertreter des Genres. Zur Freude aller Fans feierte die Band 2017 ihr Comeback und stehen nun zum ersten mal seit 27 Jahren auf einer deutschen Bühne.

vor 3 Jahren

VÖGEL DIE ERDE ESSEN

VÖGEL DIE ERDE ESSEN lassen sich Genre-technisch kaum beschreiben. Punk, Black Metal, RnB und die Liste könnte weiter gehen. Obwohl die Band aus nur drei Personen besteht, passiert hier so viel, dass jegliche Einordnung schwer fällt. Also am besten einfach live ansehen. Es lohnt sich.

vor 3 Jahren

The Get Up Kids

The Get Up Kids gelten als großer Bestandteil der Mittneunziger Emo Szene. Ihr zweites Album “Something to Write Home About” gilt bis heute als Meilenstein des Emo Genres. 2019 erscheint das neue Album “Problems” und ist damit das erste Album der Band seit 8 Jahren.

vor 3 Jahren

Monster Truck

Monster Truck sind eine Southern Rock Band aus Kanada. Stark beeinflusst von den virtuosen Gitarrenbands der 70er Jahre, halten Monster Truck den Hard Rock tapfer aufrecht und animieren mit coolen Riffs und typischem Südstaaten-Sound zum Kopfwackeln.

vor 3 Jahren

Coheed & Cambria

Die New Yorker Musiker Coheed & Cambria sind eigentlich Science Fiction Autoren. In über neun Alben schmücken sie die Geschichten des Sängers aus, die zwischenzeitlich auch als Comics und Bücher erschienen sind. Die Band spielt eine Mischung aus Progressive Rock, Punk und Metal und sticht dabei durch ihre exzellenten Instrumentalisten und den markant hohen Gesang von Claudio Sanchez heraus.

vor 3 Jahren

Casey

Casey haben sich 2014 in South Wales gegründet und feiern nun schon ihren Abschied als Band. Die Gruppe löst sich nach dieser Tour auf. Mit ihrem Debüt Album “Love Is Not Enough” erntete die Post-Hardcore Band viel Lob für ihre herzzerreißende Emotionalität. Frontmann Tom Weaver hat in seinen jungen Jahren bereits mit vielen Schicksalsschlägen zu kämpfen. So lebt er seit seiner Geburt mit Glasknochen, erlitt einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall und überlebte einen Verkehrsunfall. All diese Themen werden in ihrer Musik behandelt.

vor 3 Jahren

The Shrine

The Shrine gelten allgemein als Stoner Metal Band, bewegen sich allerdings immer auf der Kante zwischen Punk und Metal. Laut eigener Aussage des Sängers gehen sie bei Punk Konzerten immer als Metal durch, bei Metal Konzerten dafür immer als Punk. Ganz einfach: wer beides mag, ist hier genau richtig aufgehoben.

vor 3 Jahren

Norma Jean

Die US-amerikanische Band Norma Jean ist bekannt für ihren schnellen, harten und technisch versierten Metal. Oftmals dem Genre Mathcore zugeschrieben, drücken die fünf Musiker dem Publikum die schrägen Takte nur so um die Ohren. Darauf kommt eine Mischung aus brachialem Geschrei und kräftigem Gesang. Bei den Konzerten dieser Band bleibt keine Stirn schweißfrei.

vor 3 Jahren

Daughters

Daughters aus Providence, Rhode Island spielen harten Noise-Rock. Es wird also immer laut, wenn die vier Musiker auf der Bühne stehen und ihren wirren, elektronisch angehauchten Sound durch die Hallen schmettern. Jemand hat mal die Stimme von Frontmann Alexis Marshall beschrieben mit “wie Elvis, der gerade gefoltert wird”. Reine Folter, wenn man sich das nicht live ansieht.

vor 3 Jahren

Black Lung

Black Lung kommen aus Baltimore und spielen Doom-Metal. Und obwohl der dröhnende Bass im Doom-Metal so essenziell ist, verzichtet die Band auf die Bass-Gitarre und tauscht diese durch eine sehr tief gestimmt E-Gitarre aus. Man kann sich also auf wuchtige Riff-Wände freuen, die von drückendem, melancholisch angehauchten Gesang untermalt werden.

vor 3 Jahren