Mom Jeans

Mom Jeans

Schmissiger Midwest Emo aus Berkeley, Kalifornien, USA

vor 3 Monaten
Nada Surf

Nada Surf

Emotionaler Alternative Rock aus New York City, New York, USA

vor 1 Woche
Alexisonfire

Alexisonfire

Melodischer Post Hardcore aus St. Catharines, Kanada

vor 1 Monat

the deadnotes

the deadnotes sind eine Indie & Punk-Kombo mit emotionalen Texten und mitreißenden Hymnen. Zu dritt bringt die Band verspielte Gitarren, Up-Beat Rhythmen und viel textlichen Charme mit auf die Bühne. Im März spielen die Freiburger im Sunny Red beim Feierwerk.

vor 3 Jahren

Sandlotkids

Die Sandlotkids aus München machen seit 2013 eine Mischung aus Alternative, Grunge und Midwest Emo und schaffen damit den Sprung in die Eingängigkeit, ohne ihren eigenen Sound zu verlieren. Im Februar sind sie live im Feierwerk zu sehen und bringen die Bands Rivers&Tides, sowie Oakhands als Support mit.

vor 3 Jahren

anorak.

Mit einer abwechslungsreichen Mischung aus verzweifeltem Post-Hardcore und zuversichtlichem Indie Rock sticht die Band anorak. irgendwie aus dem Eintopf aller deutschen Hardcore Bands heraus. Bereits auf ihrem Debüt “enthusiasts & collectors” versteckten sich zwischen genre-üblichen Klängen kleine Feinheiten, die das Quintett musikalisch stark definieren. Nun kommt das zweite Album “sleep well”, das diese markanten Züge noch weiter ausbaut.

vor 3 Jahren

Tiny Moving Parts

Die Band Tiny Moving Parts besteht aus zwei Brüdern und einem Cousin und beschreibt sich daher gerne selbst als Familienband. Familiär wird es aber auch musikalisch, denn mit ihren verspielten Gitarren und High School-esquem Gesang gehören sie mit zu den Verfechtern des Emo-Revivals. Im September 2019 veröffentlichen die drei Amerikaner ihr neues Album “breathe” und bringen die frischen Songs mit auf unsere Bühnen. Als Support sind Microwave mit von der Partie, die ebenfalls regelmäßig Wellen in der Emo-Szene schlagen.

vor 3 Jahren

Chastity Belt

Chastity Belt aus Washington stehen für waschechte Punk-Attitüde voller Ärger, voller Energie und voll ohne Blatt vor dem Mund. Vor Jahren noch genre-typisch mit wenigen Akkorden ausgekommen, hat die Band sich musikalisch stark weiter entwickelt, und dabei nie die Wurzeln aus dem Lebensgefühl des Punks gerissen.

vor 3 Jahren

Ryloth

Die Hamburger Screamo Band Ryloth ist noch relativ jung und bringt frische Energie, verspielte Takte und ernste Themen auf diverse Bühnen. Gerade erst auf dem Miss the Stars Fest in Berlin gespielt, sind nun mehrere Konzerte im Juli angekündigt worden. Unter Anderem auf dem in der Szene hoch gefeierten Fluff Fest in Tschechien. Davor kommt die laute Musik aber erst mal auf eine Münchner Bühne im Kafe Marat. Mit von der Partie sind die Genre-Kollegen von Niboowin.

vor 3 Jahren

New Native

New Native spielen melancholische Popmusik im Rock-Gewand. Die Wiener haben sich 2013 gegründet und seitdem bereits viele Bühnen bespielt, unter anderem als Vorband von Pianos Become The Teeth, The Story So Far und Seahaven – alles bekannte Namen in der Szene. Letztes Jahr erschien ihr Debüt Album “Asleep”.

vor 3 Jahren

Mineral

Die Emo Pioniere Mineral feiern dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum auf den Bühnen der Republik und bringen dafür neues, langersehntes Material mit. Die Band lag für 17 Jahre auf Eis, bis die vier Musiker 2014 schließlich ihr Comeback feierten. Vorband ist die ebenfalls großartige Band Delta Sleep.

vor 3 Jahren

Jawbreaker

Jawbreaker sind Veteranen der 90er Emo Bewegung und haben viel zum Sound aktueller Bands beigetragen. Die Gruppe hat sich 1986 in New York City gegründet und in den Mittneunzigern eine große Anhängerschaft für sich gewinnen können. 1996 lösten sie sich schließlich auf und widmeten sich anderen Projekten – zum Beispiel Jets to Brazil, einem nicht weniger einflussreichen Vertreter des Genres. Zur Freude aller Fans feierte die Band 2017 ihr Comeback und stehen nun zum ersten mal seit 27 Jahren auf einer deutschen Bühne.

vor 4 Jahren

The Get Up Kids

The Get Up Kids gelten als großer Bestandteil der Mittneunziger Emo Szene. Ihr zweites Album “Something to Write Home About” gilt bis heute als Meilenstein des Emo Genres. 2019 erscheint das neue Album “Problems” und ist damit das erste Album der Band seit 8 Jahren.

vor 4 Jahren

Casey

Casey haben sich 2014 in South Wales gegründet und feiern nun schon ihren Abschied als Band. Die Gruppe löst sich nach dieser Tour auf. Mit ihrem Debüt Album “Love Is Not Enough” erntete die Post-Hardcore Band viel Lob für ihre herzzerreißende Emotionalität. Frontmann Tom Weaver hat in seinen jungen Jahren bereits mit vielen Schicksalsschlägen zu kämpfen. So lebt er seit seiner Geburt mit Glasknochen, erlitt einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall und überlebte einen Verkehrsunfall. All diese Themen werden in ihrer Musik behandelt.

vor 4 Jahren