Kvelertak

Kvelertak ist eine norwegische Band, die 2007 quasi mit einem lauten Knall das Tageslicht erblickt hat. Denn seither geht es steil bergauf, die Studio-Alben werden in der Metal Szene gefeiert und die Shows sind eigentlich immer ausverkauft. Mittlerweile als Headliner, aber auch davor hat sich das Publikum mindestens genau so auf die Support-Band gefreut wie auf den Haupt-Act. Für Metal Fans gehört ein Kvelertak Konzert zum Pflichtprogramm.

vor 2 Jahren

Ryloth

Die Hamburger Screamo Band Ryloth hat sich vor nicht allzu langer Zeit gegründet und liefert dem Publikum frische Energie, verspielte Takte und ernste Themen. Im März spielen sie im Kafe Kult und teilen sich dort die Bühne mit den lokalen Genre-Kollegen von Sur L’Eau.

vor 2 Jahren

the deadnotes

the deadnotes sind eine Indie & Punk-Kombo mit emotionalen Texten und mitreißenden Hymnen. Zu dritt bringt die Band verspielte Gitarren, Up-Beat Rhythmen und viel textlichen Charme mit auf die Bühne. Im März spielen die Freiburger im Sunny Red beim Feierwerk.

vor 2 Jahren

Vizediktator

Als Vorband von Radio Havanna kommen im März die sympathischen Berliner von Vizediktator in München auf die Bühne. Mit ihrem Debüt Album “Kinder der Revolution” haben die drei Burschen nicht nur in Berlin ihre Runden gedreht. Mit ihrer Energie und ihrem Hauptstadt-Charme heizen sie jeder Location ein.

vor 2 Jahren

Smile and Burn

Die Band Smile and Burn hat sich 2009 in Berlin gegründet. Seit ihrer ersten Show im Berliner Trixxter Club hat sich für die Gruppe viel getan. Mit Touren durch England, Frankreich, Spanien, Tschechien, Japan und vier Studio-Alben haben sich die Punker eine große Gefolgschaft erarbeitet, die sie sowohl zu Clubshows, als auch auf Festivals begleitet.

vor 2 Jahren

TURNSTILE

TURNSTILE machen frischen, modernen Hardcore-Punk mit Anlehnung an die Ursprünge der Punk Bewegung. Hier werden aufgeweckte Texte über melodische Riffs gebrüllt, die sowohl zum Tanzen als auch zum Mitsingen animieren. Live gibt die Band immer Vollgas, wovon sich im März auch in München ein Bild gemacht werden darf.

vor 2 Jahren

Turnover

Mit ihrem zweiten Studio Album “Peripheral Vision” hat sich die Band Turnover deutlich von klassischem Pop-Punk entfernt und einen melancholischen Klang-Teppich für ihren nach wie vor punkig angehauchten Sound geschaffen. Auf ihrem aktuellen Album “Altogether” fließen nun auch weitere Genres wie Bossa Nova und Southern Soul mit ein.

vor 2 Jahren

Gengahr

Gengahr ist eine Indie-Rock Band aus Englang. Nach einem Pokemon benannt haben sie beschlossen, möglichst viele Fans in freier Wildbahn für sich zu gewinnen. Seit 2013 sind sie auf dem besten Weg dahin – ihr Debüt Album “A Dream Outside” wurde sowohl von der Presse, als auch vom Publikum freudig angenommen. Ihr drittes Album wurde gerade erst Ende Januar veröffentlicht und wird nun im folks! club in München präsentiert.

vor 2 Jahren

Swain

Boysetsfire Frontmann Nathan Gray ist mittlerweile auch Solo unterwegs. Im Februar spielt er inklusive Band im Backstage, München und bringt unter Anderem Swain als Support-Act mit. 

vor 2 Jahren

Sandlotkids

Die Sandlotkids aus München machen seit 2013 eine Mischung aus Alternative, Grunge und Midwest Emo und schaffen damit den Sprung in die Eingängigkeit, ohne ihren eigenen Sound zu verlieren. Im Februar sind sie live im Feierwerk zu sehen und bringen die Bands Rivers&Tides, sowie Oakhands als Support mit.

vor 2 Jahren

Tenacious D

Über Tenacious D muss ich wahrscheinlich nicht viel sagen. Die Band verfolge ich schon seit ihrem “Tribute” an sich selbst. Auf den ersten beiden Alben kann ich jeden Skit mitsprechen. Die Live Shows überzeugen mit Theater-ähnlicher Inszenierung und ja, einmal fucking Jack Black sehen. Im Februar im Olympiapark, München.

vor 2 Jahren

Petrol Girls

Petrol Girls sind eine feministische Punk Rock Band mit Mitgliedern aus dem Vereinigten Königreich, Österreich und Litauen. Die Band ist quasi durchgehend auf Tour und steht für harten Punk, DIY-Kultur, Anti-Kapitalismus, Anti-Faschismus und Feminismus. Im folks! club München wird diese Band garantiert das Publikum zum Mitbrüllen animieren.

vor 2 Jahren

The Growlers

Das Genre Beach Goth haben The Growlers quasi selbst gegründet und damit eine ganze Szene in Bewegung gesetzt. Beschreiben kann man die Musik eigentlich mit genau diesen zwei Worten, denn einerseits erinnert der hallige Sound an Surf Rock, während sich die Texte eher morbideren Themen widmen. Seit 2006 beglücken uns die Kalifornier mit ihrem entspannten Vibe, von dem wir uns im Februar einlullen lassen dürfen.

vor 2 Jahren

Birds In Row

Birds In Row kommen aus Frankreich, sind ein Trio, spielen brachialen Hardcore, stellen damit die Gesellschaft an den Pranger, stellen den Pranger auf die Bühnen dieser Welt und keifen ihren Unmut direkt in den Schlund der Massen. Ihr aktuelles Album “We Already Lost The World” bestätigt dies erneut und ist höchst hörenswert, sowohl auf Platte als auch live.

vor 2 Jahren

Pisse

Die nicht unweit bekannte Punkband Pisse wurde 2012 in Hoyerswerda gegründet. Mit ihrem rotzigen und sarkastischen Sound im Stile des 80er Jahre Punks greifen sie Alltagssituationen auf und setzen sie musikalisch, sowie textlich in einen humoristischen Kontext. Zu der klassischen Besetzung mit Gitarre, Bass und Drums kann Pisse außerdem mit Synthesizer und Theremin glänzen.

vor 2 Jahren

Monster Magnet

Monster Magnet sind Urgesteine des Hard Rocks und damit bis heute relevant geblieben. Mit ihrem Durchbruch-Album Powertrip haben sie so einige Hits geliefert, darunter der wohl bekannteste Titel “Space Lord”, der nicht selten auf Genre-Partys für die nötige Euphorie sorgt. Im Februar spielt die Band, die nun bereits seit 30 Jahren existiert, im Muffatwerk in München.

vor 2 Jahren

The Menzingers

Emotionalen Punk-Rock gibt es viel. Das Genre ist in den vergangenen Jahren ungemein massentauglich geworden und hat sich immer weiter dem Pop angenähert. Doch bei Weitem muss das keine Kritik sein. The Menzingers aus Philadelphia wandern schon seit 2006 erfolgreich diesen schmalen Grat zwischen Pop und Punk. Im Januar kann sich das Publikum davon im Technikum überzeugen.

vor 2 Jahren

Every Time I Die

Die Band Every Time I Die ist zwar auch schon ganz schön lange unterwegs und in der Metal Szene sicherlich kein unbeschriebenes Blatt mehr. Doch vor allem das aktuelle Album “Low Teens” aus dem Jahre 2016 hat noch mal so richtig gezeigt, warum die Band sich sowohl auf Platte, als auch live unbedingt zu Gemüte geführt werden muss. Außerdem an dem Abend zu sehen die nicht weniger sehenswerten While She Sleeps.

vor 2 Jahren

Twelve After Elf + Interview

Vor allem in den 90ern ging bei dieser Münchner Band so Einiges. Ihr 1999er Debüt Album “TAE” wird bis heute in gewissen Kreisen als aussagekräftiges Zeitgeist-Werk geschätzt und absortiert unter dem Motto: “Wenn diese Band nur weiter gemacht hätte”. 2012 traten die Musiker von Twelve After Elf erstmals wieder gemeinsam auf – seitdem eigentlich jährlich. Im Januar wird diese einzigartige Band eingeladen, um den 29. Geburtstag des Backstage München zu feiern. Mit von der Partie sind Slamdamn, Grand Massive und The Cromptons. Hin da!

vor 2 Jahren

Schacke One & MC Bomber

MC Bomber & Schacke One stehen für deutschen Rap direkt aus der Hauptstadt. Ohne Kompromisse geht es auf die Bühne, unter die Gürtellinie und gegen Faschisten. Sie selbst beschreiben sich als ernstgemeint witzig, aber auch witzigerweise ernst und natürlich als die Retter des Deutschraps. Finden wir witzig und nehmen wir ernst. Ab in das Technikum am 18. Dezember.

vor 3 Jahren

Gurr

Das Berliner Duo Gurr hat sich einen Status erspielt, von dem viele Bands noch lange träumen können. Quasi dauernd auf Tour und mit Konzerten weltweit, hat die Band jede Menge Bühnenerfahrung gesammelt und weiß ganz genau, wie sie das Publikum mit ihrer Mischung aus Garage, Punk und Pop zum Tanzen animiert.

vor 3 Jahren

Stray From The Path

Die Hardcore Punker Stray From The Path gibt es seit 18 Jahren, in denen sie bisher sechs Studioalben veröffentlicht haben. Nach zahlreichen Touren mit Szene-Größen wie Norma Jean, Stick To Your Guns oder Every Time I Die, ist die Band selbst nun zum Headliner angewachsen. Im Dezember stehen sie wieder im Münchner Backstage auf der Bühne.

vor 3 Jahren

Knocked Loose

Knocked Loose ist eine Hardcore Punk Band aus Kentucky, die ihren Sound seit 2013 in unsere Gehörgänge schmettert. Die Gitarren sind stark von Metal Größen wie Slayer beeinflusst, währen der Frontmann Bryan Garris sein verzweifeltes Gebrüll dazu keift. Live ist die Band für energiegeladene Shows bekannt, bei denen Fans von harter Musik garantiert auf ihre Kosten kommen. Als Support spielen außerdem MALEVOLENCE, Justice For The Damned & Renounced.

vor 3 Jahren

Skindred

Skindred ist eine britische Heavy Metal Band, die viele Genres in ihre Musik mit einfließen lässt. Oft verschmilzt hier Reggae, Ska oder Drum & Bass mit den harten Metal Teilen der Lieder. Das garantiert live einen energetischen Mix, der den Briten bereits den Preis als “Best Live Band” bei den UK Metal Hammer Golden Gods Awards gesichert hat.

vor 3 Jahren

Okilly Dokilly

Jeder Fan der Simpsons kennt den nervigen Nachbarn Ned Flanders, der es eigentlich immer nur gut meint. Mit seiner unbändigen Lebensfreude grinst er über die Hecke und ruft zuversichtlich “Okilly Dokilly”. Genau dieses Lebensgefühl fängt die Band Okilly Dokilly aus Phoenix, Arizona ein, denn sie haben sich den gläubigen Nachbarn zum Vorbild genommen und eine Ned Flanders Metalcore Band gegründet – natürlich inklusive passender Klamotten und Schnauzer.

vor 3 Jahren

Blackout Problems

Die Band Blackout Problems spielt eine Mischung aus Rock, Punk, Alternative und erobert damit nicht nur ein paar Nischen-Herzen. Das Quartett aus München hat bereits zwei Alben veröffentlicht und schon so einige Festivals und Bühnen der Republik bespielt. Im Zenith sind sie dieses mal als Vorband von Royal Republic am Start. 

vor 3 Jahren

August Burns Red

Seit 2003 mischen die US-Amerikaner von August Burns Red bereits in der Musikszene mit. Mit ihrem Metalcore wird es rhythmisch hoch komplex, während die brachialen Breakdowns dafür sorgen, dass die Köpfe trotzdem taktvoll wackeln. Bereits acht Alben hat die Gruppe auf dem Buckel und bespielt damit nun das Backstage Werk.

vor 3 Jahren

VAN HOLZEN

Seit 2015 gibt es die Alternative-Rock Band VAN HOLZEN. Doch Alt-Rock hört sich eigentlich viel zu simpel an, wenn man den Druck und den Sound dieser Band erlebt. Mit ihrem Debüt Album “Anomalie” haben sich die Ulmer sofort in den deutschen Album Charts platziert und wurden vom Feuilleton in höchsten Tönen gelobt. Das nächste Album und diverse Live Konzerte stehen jetzt vor der Tür.

vor 3 Jahren

Godspeed You! Black Emperor

Nach diversen Kunst-Projekten in den frühen 90ern, wuchs die Formation 1998 schließlich zu einer festen Besetzung an – heute bekannt unter dem Namen Godspeed You! Black Emperor. Die Kanadier widmen sich dem Post-Rock Genre und liefern verspielte, hoch emotionale Melodien und Ambient Sound. Fun Fact: der Name der Band hat sich in der Vergangenheit stets verändert. Dabei verrutschte allerdings immer nur das Ausrufezeichen.

vor 3 Jahren

Kadavar

Die Band Kadavar steht für echten, handgemachten Rock aus der Hauptstadt. Zu dritt dröhnen die drei langhaarigen Musiker ihren Sound durch jede Menge Konzerthallen und erspielen sich dabei Fans auf internationaler Ebene. Die Musik setzt sich zusammen aus klassischem Rock’n’Roll mit Elementen aus Psychedelic-, Stoner- & Krautrock.

vor 3 Jahren

Kevin Morby

Kevin Morby ist ein texanischer Singer Songwriter. Mit seinem bluesigen Gitarrenspiel und seinem tiefen Texas Slang fühlt man sich sofort in eine wüstenartige Umgebung versetzt, wenn seine Lieder ertönen. Im November kommt er nach München ins Feierwerk.

vor 3 Jahren

The Chats

The Chats haben sich 2016 an der australischen Sunshine Coast gegründet. Mit rotzigem Punk-Sound à la Sex Pistols, Ramones und Black Flag haben sie sich mit ihrem Viral-Hit “Smoko” in die Herzen der Punk-Szene gespielt. Das Video zum Song begeistert immer wieder mit Low Budget-Ästhetik und bandspezifischem Humor. Nun dürfen sich die Münchner auf The Chats im Milla Club freuen.

vor 3 Jahren

PUP

Die Kanadier PUP haben sich mit ihrem energetischen Sound, ihrer perfekten Mischung aus Humor und Melancholie, sowie mit ihren hochwertig produzierten Videos mitten ins Herz der Punk Szene gespielt. Im April 2019 erst erschien das neue Album “Morbid Stuff”, das an den hochgelobten Vorgänger “The Dream Is Over” anknüpfte. Für jeden Punk Fan ist diese Band reinste Seide für Ohren und Augen.

vor 3 Jahren

Thrice & Refused

Zwei Giganten der Rock- & Hardcore-Szene kommen im November nach München. Thrice und Refused stehen für kompromisslose, tiefe Song-Strukturen und eine eindeutige, musikalische Vision. Beide Bands schmücken sich mit ausgeklügelten Instrumentierungen und den einzigartigen Stimmen der beiden Frontmänner.

vor 3 Jahren

Lucky Chops

Ihr kennt diese Videos, wenn U-Bahn Musiker in New York City gefilmt werden und dann im Netz riesige Wellen schlagen. Lucky Chops sind eine dieser Bands. 2015 wurden sie von einem südafrikanischen Touristen gefilmt, auf YouTube veröffentlicht und so quasi über Nacht zu Weltstars. Das Sextett spielt sich mittlerweile durch alle Kontinente dieser Welt und bietet dabei eine Mischung aus extrem tanzbaren Rock, Brass und Pop.

vor 3 Jahren

The Specials

The Specials erlebten ihre Blütezeit Ende der 70er Jahre. Damals waren sie an Coolness kaum zu übertreffen. Die Wellen, die sie mittlerweile schlagen sind zwar etwas glatter geworden, doch haben sie ihre Cool Kids-Attitüde und ihren stylischen Charme nie abgelegt. Nicht nur für Kinder der 70er sollte dieses Konzert ein Pflichttermin sind.

vor 3 Jahren

Frank Carter & The Rattlesnakes

Frank Carter & The Rattlesnakes beinhalten namensgebend ihren Frontmann Frank Carter. Dieser stand früher mal als Kopf der Punker Gallows auf den Bühnen dieser Welt und verspritzte dort Adrenalin und Gift, bis seine Stirnvene kurz vorm platzen war. Das hat sich auch in der aktuellen Kombo nicht ansatzweise geändert. Wer also auf energiegeladene Live Shows steht, hat hier die Möglichkeit, sich den Meister zu Gemüte zu führen.

vor 3 Jahren

Svalbard

Svalbard aus dem vereinigten Königreich sind an diesem Abend zwar Vorband der Stockholmer Punker VICTIMS, sollten jedoch mindestens genau so viel Aufmerksamkeit geschenkt bekommen. Mit ihrem harten, virtuosen Metal Sound nimmt die Band das Publikum mit auf eine akustische Reise, die auch nach dem Konzert im Gedächtnis bleibt.

vor 3 Jahren

Tito & Tarantula

Jedem Robert Rodriguez Fan dürfte diese Band etwas sagen. Auf die legendäre Bar-Szene in “From Dusk Till Dawn” passt der Auftritt von Tito & Tarantula wie die Faust aufs Auge. Doch auch abseits ihres großen Hits überzeugt die Band mit energiegeladenem Blues Rock, der alle zum tanzen bringt.

vor 3 Jahren

anorak.

Mit einer abwechslungsreichen Mischung aus verzweifeltem Post-Hardcore und zuversichtlichem Indie Rock sticht die Band anorak. irgendwie aus dem Eintopf aller deutschen Hardcore Bands heraus. Bereits auf ihrem Debüt “enthusiasts & collectors” versteckten sich zwischen genre-üblichen Klängen kleine Feinheiten, die das Quintett musikalisch stark definieren. Nun kommt das zweite Album “sleep well”, das diese markanten Züge noch weiter ausbaut.

vor 3 Jahren

Lord Dying

Für alle Fans von Stoner-Metal & Sludge kommen gleich drei Bands nach München, die diese Gelüste voll und ganz erfüllen werden. Lord Dying, Earth Ship & Godsground sind zusammen auf Tour und haben eine geballte Ladung harte Riffs und schleppende Rhythmen dabei.

vor 3 Jahren

Pixies

Die Pixies gibt es schon seit 1986 – wenn auch mit Unterbrechung. Seit ihren ersten Alben gelten sie als wegweisend für die gesamte Indie- und Rock-Szene und haben die Musikwelt mit einigen Hits bereichert. Der größte ist wohl das Lied “Where Is My Mind?”, das im legendären Finale des Films Fight Club gespielt wird. Doch auch alle anderen Lieder, die man auf den sieben Alben der US-Amerikaner findet, laufen seit jeher über diverse Plattenteller. Diese Band ist absoluter Kult.

vor 3 Jahren

Keep It Low – Festival 2019

Stoner-Metal, Sludge, Doom, Drone. Für all diejenigen, die bei diesen Worten ein Lächeln auf den Mund gezaubert bekommen – das Keep It Low -Festival geht in die nächste Runde und lässt zwei Tage lang die Bühnen des Feierwerks erzittern. Dieses mal mit Bands wie Truckfighters, Black Pyramid, Nebula, The Machine, Dopelord und vielen Weiteren.

vor 3 Jahren

Verstärker

Die Münchner Band Verstärker gibt es bereits seit 17 Jahren. Früher als Quartett, sind die Post-Rocker mittlerweile als Trio unterwegs und lassen den Sound trotz reduzierter Besetzung immer größer und flächendeckender werden. Mit von der Partie sind die Genre-Kollegen MONZA, wenn im Import Export dazu eingeladen wird, sich von dem Ambient Sound dieser beiden Bands einlullen zu lassen.

vor 3 Jahren

Tiny Moving Parts

Die Band Tiny Moving Parts besteht aus zwei Brüdern und einem Cousin und beschreibt sich daher gerne selbst als Familienband. Familiär wird es aber auch musikalisch, denn mit ihren verspielten Gitarren und High School-esquem Gesang gehören sie mit zu den Verfechtern des Emo-Revivals. Im September 2019 veröffentlichen die drei Amerikaner ihr neues Album “breathe” und bringen die frischen Songs mit auf unsere Bühnen. Als Support sind Microwave mit von der Partie, die ebenfalls regelmäßig Wellen in der Emo-Szene schlagen.

vor 3 Jahren