the deadnotes

the deadnotes sind eine Indie & Punk-Kombo mit emotionalen Texten und mitreißenden Hymnen. Zu dritt bringt die Band verspielte Gitarren, Up-Beat Rhythmen und viel textlichen Charme mit auf die Bühne. Im März spielen die Freiburger im Sunny Red beim Feierwerk.

vor 2 Jahren

Vizediktator

Als Vorband von Radio Havanna kommen im März die sympathischen Berliner von Vizediktator in München auf die Bühne. Mit ihrem Debüt Album “Kinder der Revolution” haben die drei Burschen nicht nur in Berlin ihre Runden gedreht. Mit ihrer Energie und ihrem Hauptstadt-Charme heizen sie jeder Location ein.

vor 2 Jahren

Smile and Burn

Die Band Smile and Burn hat sich 2009 in Berlin gegründet. Seit ihrer ersten Show im Berliner Trixxter Club hat sich für die Gruppe viel getan. Mit Touren durch England, Frankreich, Spanien, Tschechien, Japan und vier Studio-Alben haben sich die Punker eine große Gefolgschaft erarbeitet, die sie sowohl zu Clubshows, als auch auf Festivals begleitet.

vor 2 Jahren

TURNSTILE

TURNSTILE machen frischen, modernen Hardcore-Punk mit Anlehnung an die Ursprünge der Punk Bewegung. Hier werden aufgeweckte Texte über melodische Riffs gebrüllt, die sowohl zum Tanzen als auch zum Mitsingen animieren. Live gibt die Band immer Vollgas, wovon sich im März auch in München ein Bild gemacht werden darf.

vor 2 Jahren

Swain

Boysetsfire Frontmann Nathan Gray ist mittlerweile auch Solo unterwegs. Im Februar spielt er inklusive Band im Backstage, München und bringt unter Anderem Swain als Support-Act mit. 

vor 2 Jahren

Petrol Girls

Petrol Girls sind eine feministische Punk Rock Band mit Mitgliedern aus dem Vereinigten Königreich, Österreich und Litauen. Die Band ist quasi durchgehend auf Tour und steht für harten Punk, DIY-Kultur, Anti-Kapitalismus, Anti-Faschismus und Feminismus. Im folks! club München wird diese Band garantiert das Publikum zum Mitbrüllen animieren.

vor 2 Jahren

Birds In Row

Birds In Row kommen aus Frankreich, sind ein Trio, spielen brachialen Hardcore, stellen damit die Gesellschaft an den Pranger, stellen den Pranger auf die Bühnen dieser Welt und keifen ihren Unmut direkt in den Schlund der Massen. Ihr aktuelles Album “We Already Lost The World” bestätigt dies erneut und ist höchst hörenswert, sowohl auf Platte als auch live.

vor 2 Jahren

Pisse

Die nicht unweit bekannte Punkband Pisse wurde 2012 in Hoyerswerda gegründet. Mit ihrem rotzigen und sarkastischen Sound im Stile des 80er Jahre Punks greifen sie Alltagssituationen auf und setzen sie musikalisch, sowie textlich in einen humoristischen Kontext. Zu der klassischen Besetzung mit Gitarre, Bass und Drums kann Pisse außerdem mit Synthesizer und Theremin glänzen.

vor 2 Jahren

The Menzingers

Emotionalen Punk-Rock gibt es viel. Das Genre ist in den vergangenen Jahren ungemein massentauglich geworden und hat sich immer weiter dem Pop angenähert. Doch bei Weitem muss das keine Kritik sein. The Menzingers aus Philadelphia wandern schon seit 2006 erfolgreich diesen schmalen Grat zwischen Pop und Punk. Im Januar kann sich das Publikum davon im Technikum überzeugen.

vor 2 Jahren

Gurr

Das Berliner Duo Gurr hat sich einen Status erspielt, von dem viele Bands noch lange träumen können. Quasi dauernd auf Tour und mit Konzerten weltweit, hat die Band jede Menge Bühnenerfahrung gesammelt und weiß ganz genau, wie sie das Publikum mit ihrer Mischung aus Garage, Punk und Pop zum Tanzen animiert.

vor 3 Jahren

Stray From The Path

Die Hardcore Punker Stray From The Path gibt es seit 18 Jahren, in denen sie bisher sechs Studioalben veröffentlicht haben. Nach zahlreichen Touren mit Szene-Größen wie Norma Jean, Stick To Your Guns oder Every Time I Die, ist die Band selbst nun zum Headliner angewachsen. Im Dezember stehen sie wieder im Münchner Backstage auf der Bühne.

vor 3 Jahren

Knocked Loose

Knocked Loose ist eine Hardcore Punk Band aus Kentucky, die ihren Sound seit 2013 in unsere Gehörgänge schmettert. Die Gitarren sind stark von Metal Größen wie Slayer beeinflusst, währen der Frontmann Bryan Garris sein verzweifeltes Gebrüll dazu keift. Live ist die Band für energiegeladene Shows bekannt, bei denen Fans von harter Musik garantiert auf ihre Kosten kommen. Als Support spielen außerdem MALEVOLENCE, Justice For The Damned & Renounced.

vor 3 Jahren

Blackout Problems

Die Band Blackout Problems spielt eine Mischung aus Rock, Punk, Alternative und erobert damit nicht nur ein paar Nischen-Herzen. Das Quartett aus München hat bereits zwei Alben veröffentlicht und schon so einige Festivals und Bühnen der Republik bespielt. Im Zenith sind sie dieses mal als Vorband von Royal Republic am Start. 

vor 3 Jahren

The Chats

The Chats haben sich 2016 an der australischen Sunshine Coast gegründet. Mit rotzigem Punk-Sound à la Sex Pistols, Ramones und Black Flag haben sie sich mit ihrem Viral-Hit “Smoko” in die Herzen der Punk-Szene gespielt. Das Video zum Song begeistert immer wieder mit Low Budget-Ästhetik und bandspezifischem Humor. Nun dürfen sich die Münchner auf The Chats im Milla Club freuen.

vor 3 Jahren

PUP

Die Kanadier PUP haben sich mit ihrem energetischen Sound, ihrer perfekten Mischung aus Humor und Melancholie, sowie mit ihren hochwertig produzierten Videos mitten ins Herz der Punk Szene gespielt. Im April 2019 erst erschien das neue Album “Morbid Stuff”, das an den hochgelobten Vorgänger “The Dream Is Over” anknüpfte. Für jeden Punk Fan ist diese Band reinste Seide für Ohren und Augen.

vor 3 Jahren

Thrice & Refused

Zwei Giganten der Rock- & Hardcore-Szene kommen im November nach München. Thrice und Refused stehen für kompromisslose, tiefe Song-Strukturen und eine eindeutige, musikalische Vision. Beide Bands schmücken sich mit ausgeklügelten Instrumentierungen und den einzigartigen Stimmen der beiden Frontmänner.

vor 3 Jahren

Svalbard

Svalbard aus dem vereinigten Königreich sind an diesem Abend zwar Vorband der Stockholmer Punker VICTIMS, sollten jedoch mindestens genau so viel Aufmerksamkeit geschenkt bekommen. Mit ihrem harten, virtuosen Metal Sound nimmt die Band das Publikum mit auf eine akustische Reise, die auch nach dem Konzert im Gedächtnis bleibt.

vor 3 Jahren

Touché Amoré

Die Band Touché Amoré steht seit 12 Jahren für extrem emotionalen & authentischen Post-Hardcore. Dabei haben sie sich absolut dem DIY-Gemüt verschrieben und sich damit eine riesige Anhängerschaft erarbeitet. Die Konzerte der Band sind stets von Angesicht zu Angesicht mit dem Publikum und versprechen ein eindrucksvolles Erlebnis. Mit von der Partie sind die Co-Headliner Deafheaven, die mit ihrem Blackgaze ganze Genre-Wände durchbrochen haben. Ein wichtiger Abend für Freunde harter Musik.

vor 3 Jahren

Chastity Belt

Chastity Belt aus Washington stehen für waschechte Punk-Attitüde voller Ärger, voller Energie und voll ohne Blatt vor dem Mund. Vor Jahren noch genre-typisch mit wenigen Akkorden ausgekommen, hat die Band sich musikalisch stark weiter entwickelt, und dabei nie die Wurzeln aus dem Lebensgefühl des Punks gerissen.

vor 3 Jahren

24. Munich Hardcore Festival

Im Feierwerk findet diesen September wieder das Munich Hardcore Festival statt. Während Metal und Hardcore lange schon keine reine Subkultur mehr sind, tun sich vor allem kleinere Bands oft schwer damit Bühnen zu finden, auf denen sie sich einer größeren Masse präsentieren können. Das Hardcore Fest im Feierwerk bietet genau diesen Bands eine Plattform für zwei Tage. Unter anderem spielen hier We Too, Will Fade, Dust Bolt, Sonic Abuse und viele Weitere.

vor 3 Jahren

Hieb&StichFest #3

Zum dritten mal findet das Hieb&StichFest im Kafe Kult statt. Hier steht alternative Kultur und laute Musik auf dem Programm, wenn Bands wie Küken, Finisterre, oder Hyäne sich die Bühne teilen. Abseits davon wird es ebenfalls eine Akustik Bühne geben, auf der sich S.L. Chamberlain aus Texas und Jason S. Thompson aus München präsentieren. Außerdem warten Plattenstände & Workshops auf die Gäste.

vor 3 Jahren

Birds in Row

Seit 2009 mischen die französischen Hardcore Punks von Birds in Row die Bühnen dieser Welt auf. Auf eigentlich nie endenden Touren spielen sie ihren verzweifelt brachialen Hardcore und schreien dem Publikum die Probleme dieser Welt entgegen. Im Juli 2018 hatten sie ihr zweites Full-Length Album “We Already Lost the World” veröffentlicht.

vor 3 Jahren

Ryloth

Die Hamburger Screamo Band Ryloth ist noch relativ jung und bringt frische Energie, verspielte Takte und ernste Themen auf diverse Bühnen. Gerade erst auf dem Miss the Stars Fest in Berlin gespielt, sind nun mehrere Konzerte im Juli angekündigt worden. Unter Anderem auf dem in der Szene hoch gefeierten Fluff Fest in Tschechien. Davor kommt die laute Musik aber erst mal auf eine Münchner Bühne im Kafe Marat. Mit von der Partie sind die Genre-Kollegen von Niboowin.

vor 3 Jahren

Cat Power

Die Singer-Songwriterin wurde einst die “Queen of Sadcore” genannt. Das ist ihrem melancholischen, nachdenklichen Sound gewidmet, der sich aus vielen Bausteinen, wie Blues, Folk und Punk zusammensetzt. Seit 1990 hat die Dame uns bereits mit 10 Alben bereichert und darauf ihre konstante musikalische Entwicklung dokumentiert. Auf der aktuellen Tour wird sie von ihrer Live Band begleitet.

vor 3 Jahren

Clowns

Die Band Clowns hat sich 2010 als Hardcore Kombo im australischen Melbourne gegründet. 2015 erschien ihr Debüt Album “I’m Not Right”. Mit ausgiebigen Touren und drei weiteren Alben haben sie sich nun auch eine Anhängerschaft im europäischen Raum erspielt. Ihr aktuelles Studio Album “Nature/Nurture” ist gerade erst im April erschienen.

vor 3 Jahren

Raut Oak Fest + Interview

Das erste Raut Oak Fest fand 2011 statt. Damals eigentlich als Scheidungs-Fest geplant, hatten die Besucher so viel Spaß, dass der Veranstalter in den Folgejahren zum Wiederholungstäter wurde. Dem Underground des Blues und Rock verschrieben, bietet das Line-Up auch dieses Jahr wieder Einiges für Fans der etwas anderen Gitarrenmusik. Unter anderm mit DŸSE, James Leg, Radio Moscow und vielen Weiteren.

vor 3 Jahren

Petrol Girls

Petrol Girls sind eine feministische Punk-Rock Band mit Mitgliedern aus dem Vereinigten Königreich, Österreich und Litauen. Die Band ist quasi durchgehend auf Tour und steht für harten Punk, DIY-Kultur, Anti-Kapitalismus, Anti-Faschismus und Feminismus. Mit von der Partie sind War on Women aus Baltimore. Zusammen bringen die beiden Bands die Glockenbachwerkstatt garantiert zum beben.

vor 3 Jahren

Monolord

Monolord ist eine Doom Metal Band aus Göteborg in Schweden. Mit ihrem Sound spielen sie sich nicht etwa von Riff zu Riff, sondern schaffen viel mehr eine Atmosphäre aus massivem Getöse und basslastiger Wucht. Als Vorband spielen die Hamburger Doom Punker Kavrila, die ebenfalls mit ihrer Härte glänzen.

vor 3 Jahren

Knocked Loose

Knocked Loose spielen erbarmungslosen Hardcore Punk seit ihrer Gründung im Jahre 2013. Drei Jahre und zwei EPs später erschien ihr Debüt Album “Laugh Tracks”, das für die heftige Mischung zwischen Punk, Hard- und Metalcore gefeiert wurde. Live darf sich also auf bebende Stimmbänder, harte Breakdowns und viel Schweiß gefreut werden.

vor 3 Jahren

Jawbreaker

Jawbreaker sind Veteranen der 90er Emo Bewegung und haben viel zum Sound aktueller Bands beigetragen. Die Gruppe hat sich 1986 in New York City gegründet und in den Mittneunzigern eine große Anhängerschaft für sich gewinnen können. 1996 lösten sie sich schließlich auf und widmeten sich anderen Projekten – zum Beispiel Jets to Brazil, einem nicht weniger einflussreichen Vertreter des Genres. Zur Freude aller Fans feierte die Band 2017 ihr Comeback und stehen nun zum ersten mal seit 27 Jahren auf einer deutschen Bühne.

vor 3 Jahren

VÖGEL DIE ERDE ESSEN

VÖGEL DIE ERDE ESSEN lassen sich Genre-technisch kaum beschreiben. Punk, Black Metal, RnB und die Liste könnte weiter gehen. Obwohl die Band aus nur drei Personen besteht, passiert hier so viel, dass jegliche Einordnung schwer fällt. Also am besten einfach live ansehen. Es lohnt sich.

vor 3 Jahren

the deadnotes

the deadnotes sind eine Indie/Punk-Kombo mit emotionalen Texten und mitreißenden Hymnen. Zu dritt bringt die Band verspielte Gitarren, Up-Beat Rhythms und jede Menge textlichen Charme mit auf die Bühne. Im Sunny Red spielen sie als Vorband der Münchner Alt-Rocker YOUTH OKAY.

vor 3 Jahren

Noise Club Festival

Das Noiseclub Festival geht in die nächste Runde und bietet ein starkes Line Up. Das Fest findet jährlich im Jugendzentrum Garmisch-Partenkirchen statt und liefert eine gesunde Mischung aus Metal, Punk, Hip-Hop und vielen weiteren Subkulturen. Dieses Jahr spielen The Picturebooks, die Rapper Liquid & Maniac und viele weitere, lokale Bands. Das Festival ist umsonst und startet um 14:00.

vor 3 Jahren

Mobina Galore

Das Power Duo Mobina Galore tritt im Mai im Kafe Marat auf. Mit ihrem energetischen, punkigen Sound feuern die beiden Kanadierinnen zum Mitgröhlen an. Als Vorband kommen die Hamburger Hardcore Punks mit dem wunderschönen Bandnamen “Rauchen”.

vor 3 Jahren

The Get Up Kids

The Get Up Kids gelten als großer Bestandteil der Mittneunziger Emo Szene. Ihr zweites Album “Something to Write Home About” gilt bis heute als Meilenstein des Emo Genres. 2019 erscheint das neue Album “Problems” und ist damit das erste Album der Band seit 8 Jahren.

vor 3 Jahren

Rantanplan

Hamburg wird nicht umsonst Hauptstadt der Gitarren genannt. Viel Punk & Rock-Musik kommt aus der Hansestadt und trägt den nordischen Sound durch die Konzerthallen dieses Landes. So auch die Band Rantanplan aus St. Pauli. Seit zehn Alben präsentiert die Band gut gemachte Punk-Musik mit viel Ska, intelligenten Texten und charmanten Bläsersätzen.

vor 3 Jahren

The Shrine

The Shrine gelten allgemein als Stoner Metal Band, bewegen sich allerdings immer auf der Kante zwischen Punk und Metal. Laut eigener Aussage des Sängers gehen sie bei Punk Konzerten immer als Metal durch, bei Metal Konzerten dafür immer als Punk. Ganz einfach: wer beides mag, ist hier genau richtig aufgehoben.

vor 3 Jahren

Defeater

Defeater sind aus der Punk- & Hardcore Szene nicht mehr wegzudenken. Als Konzept-Band haben sie sich der fiktiven Geschichte einer Arbeiterfamilie aus New Jersey in der Nachkriegszeit angenommen. Ihre bisher vier veröffentlichten Alben kreisen alle um die Geschichte der einzelnen Familienmitglieder und beschreiben das beschwerliche Leben zwischen Armut, Schmerz, Liebe, Betrug, Verfeindung und Tod mit ihrem düsteren Hardcore und dem markerschütternden Geschrei von Frontmann Derek Archambault. Vorband ist übrigens Swain, die ebenfalls kein unbekannter Name in der Szene sind.

vor 3 Jahren

Grossstadtgeflüster

Grossstadtgeflüster – das sind der Bremer Keyboarder Raphael Schalz und die Berliner Sängerin Jen Bender. Seit 2003 machen die beiden zusammen Musik. Bekannt ist die Band durch ihre exquisite Auswahl an Konzert-Locations geworden, denn sie bespielten in der Vergangenheit nicht etwa Clubs oder Hallen, sondern Pommesbuden. Mittlerweile ist die Band allerdings über die Pommes-Buden hinausgewachsen und bespielt im April das Muffatwerk in München.

vor 3 Jahren

ZSK

Schon vor über zehn Jahren schmetterten die Berliner ZSK ihren Skate Punküber die Bühne der Augsburger Musikkantine. Nun kehren sie zurück und machensich nach wie vor laut gegen Gewalt und Rassismus. Als Vorband spielen dieOberpfälzer Dorfpunks AKD, die ihre Musik ebenfalls sozial- undgesellschaftskritischen Themen widmen.

vor 3 Jahren

Die Goldenen Zitronen

Die Goldenen Zitronen sind eine Hamburger Band, die seit 1984 gesellschaftskritische und politisch engagierte Texte salonfähig macht. Auf der Bühne kann niemand dem Witz und der musikalischen Experimentierfreudigkeit der Zitrusfrüchte widerstehen.

vor 3 Jahren

Verstärker

Lange bevor das Genre Post-Rock so richtig in der deutschen Szene angekommen ist, spielte das Trio “Verstärker” bereits üppige, instrumentale Klangwelten und ließ die Besucher voll und ganz in ihre Klangwelt eintauchen. Nach einigen Jahren Pause klettert die Gruppe nun wieder zurück auf die Bühne – in der Westtorhalle zum ersten mal seit 8 Jahren.

vor 3 Jahren